01.07.2018

Tage des offenen Denkmals 2018

Aktivitäten für Kinder und Familien

Wolltest du schon immer mal töpfern, wissen wie die Archäologen arbeiten, Spiele spielen wie die Römer oder unbekannte Orte in St. Vith aufspüren? Dann sind die Tage des offenen Denkmals sicherlich etwas für dich und deine Familie.

Am 8. und 9. September können Kinder und Familien eine Reise in die Vergangenheit machen und ungewöhnliches Kulturerbe entdecken. An diesem Wochenende werden kostenlos zahlreiche Aktivitäten und Führungen angeboten oder Erkundungen auf eigener Faust sind möglich.

Viele Orte davon bleiben an anderen Tagen verschlossen.

Speziell für Kinder und Familien gibt es in diesem Jahr die folgenden Aktivitäten:

Töpfern für Kinder in Raeren

Wie entstehen Objekte aus gebranntem Ton, so wie die Raerener Töpfer sie hergestellt haben? Was braucht man dazu? Wie wird der Rohstoff Ton bearbeitet? Wie fühlt er sich an und worauf muss man achten?

Kinder (5-12 Jahre) können dies im Rahmen des 24. EUREGIO-Keramikmarktes selbst ausprobieren und unter der Anleitung des museumspädagogischen Teams des Töpfereimuseums eigene kleine Gefäße töpfern.

St. Viths ungewöhnliche Orte entdecken

Karin Messerich führt am Sonntag Familien und Kinder bei einem Rundgang zu unbekannten, unscheinbaren und kuriosen Stellen St. Viths. So führt die Wanderung etwa zu einer Straßenbrücke, die so einige Kriegsgeschichten erzählen kann, zu einem heute unsichtbaren Friedhof oder zum Standort der letzten Gerberei.

Zusätzlich ist an beiden Tagen das ZVS-Museum geöffnet und die Ausstellungen sind kostenlos zugänglich.

Kulturerbe spielend erleben in Eupen

Mit der Spielebox, die im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres produziert wurde, können Kinder unter Anleitung ihr Kulturerbe entdecken. Animatoren bieten sonntags verschiedene Spiele für Kinder zwischen 6  und 12 Jahren an.

Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Ansprechpartner finden Sie in den weiterführenden Artikeln.