Hasemeier-Eulenbruch Maria

 
Tätigkeitsfeld Keramiker
Thema Kunst und Kultur
Geburtsjahr 1899
Geburtsort Kelberg bei Adenau/Eifel
Sterbejahr 1972
Sterbeort Raeren
Beschreibung Die Wahl-Raerenerin Maria Hasemeier-Eulenbruch erlebte ihre größten Erfolge als Bildhauerin Mitte bis Ende der Dreißiger Jahre, als sie die belgischen Pavillons der Weltausstellungen in Paris und New York mit gestaltete. Auf ihr Werk, das aufgrund seiner Schlichtheit und des oft religiösen Inhalts an Barlach erinnert, stößt man heute in zahlreichen Museen sowie in kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen.