Haus Marxgasse 3, Dürler

Vorderfassade
Backhaus, Vorderfassade
Fenster
Giebel
Treppe der Eingangstür
Eingangstüre
Eingangstür
 
Typologie Haus
Jahrhundert 18. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 08.09.2005
Kurzbeschreibung Dieses weiß verputzte Bruchsteinhaus mit Schiefersatteldach aus dem 18. Jahrhundert ist ein typisches Beispiel für ein historisches Eifelhaus. Die Rahmungen der Tür und der Fenster sind meistens aus Stein und dunkel gestrichen, was ebenfalls charakteristisch für die Architektur der belgischen Eifel ist. Besondere Beachtung verdienen der imposante Kamin, die schön verzierte Eingangstür und die Blausteinbecken.
Beschreibung

Hauptöffnungen in der Fassade. In der südlichen Dachschräge, abgerundete Schiefer verschiedener Herkunft, frei verlegt. Späte Wirtschaftsanbauten im Westen aus schieferhaltigem Sandbruchstein, den linken Giebel verdeckend, und im von Norden her gesehen, ein längeres gut gegliedertes Gebäude unter Satteldach neu bestimmend.(Quelle: Denkmälerverzeichnis)

Marxgasse 3
Dürler
4790
Belgien