Haus Haasstraße 28

Vorderfassade
Giebelfassade
Fenster im Erdgeschoss
Toreinfahrt
Fenster
 
Typologie Bürgerhaus
Jahrhundert 17. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 21.12.1988
Datum Zusatz Fassade und Dach
Jahr ca. 1645
Kurzbeschreibung Die ehemalige Brauerei des 17. Jahrhunderts (so genannte Krone) sticht vor allem durch ihr schieferbedecktes Fachwerk in den Etagen hervor. Das Gebäude wurde in den folgenden Jahrhunderten verändert. In der Eingangshalle des Wohnhauses befindet sich eine Wetterfahne in Form einer Krone mit der Inschrift „LSMCN – 1800“.
Beschreibung Neue Tür mit Oberlicht und drei ursprüngliche Kreuzsprossenfenster im Parterre. Holzgerahmte stichbogige Öffnungen mit Keilstein vom Ende des 18. Jahrhunderts in den Etagen. Rechter Giebel fensterlos und verkleidet. Rückfassade zinkverkleidet mit Stichbogenöffnungen. Mansarddach über neueren Gesimsen. Im 17. Jahrhundert Errichtung des Hauptgebäudes Haasstraße 28 als Fachwerkbau auf Blaustein-Erdgeschoß durch Ruels. Im Katasterbuch von 1645 als "panhuys de croon" erwähnt. (Quelle: Denkmälerverzeichnis)
Haasstraße 28
Eupen
4700
Belgien