Haus Paveestraße 10

Vorderfassade
Fenster, Wintgergarte
Wintergarten
Rückfassade
Alte Ansicht
 
Typologie Bürgerhaus
Stile Historismus
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 04.06.2004
Jahr 1850
Kurzbeschreibung Das Gebäude Paveestraße 10 ist im Stil des Eklektizismus Ende des 19. Jahrhunderts errichtet worden. Das Erdgeschoß besteht zur Straße aus Blausteinquadern, die oberen Geschosse bestehen aus gelben Klinkern im Wechsel mit roten Klinkern. Pilaster aus diesem roten Klinker strukturieren und rahmen die Fassade. Verschiedene historische Elemente werden aufgenommen und miteinander kombiniert. Die Fenster im Obergeschoss haben eine stark profilierte Blausteinumrandung und Dreiecksgiebel. Außerdem wird die Fassade durch Gurtgesims strukturiert. Auffällig ist der Wintergarten, der in den 1920er Jahren im Westanbau im gleichen Stil erbaut wurde. Die großen, von kleinen Holzsäulen gerahmten Glasflächen sind durch Metallsprossen unterteilt. Dieser Anbau wird von einem Dach aus Naturschiefer überdeckt. Große Bereiche des Gebäudes wurden bereits abgebrochen. So ist von dem Westanbau nur noch der Körper zur Straße mit dem Wintergarten erhalten, ein anschließender Raum mit gewölbter Decke aus Holz wurde abgerissen. Auch von dem Ostanbau ist nur noch eine Achse vorhanden.
Paveestraße 10
Eupen
4700
Belgien