Gut Schnellewind

Vorderfassade
Stallungen
Eingang, Haupthaus
Oberlicht, Eingangstür
Blausteintreppe, Haupthaus
 
Typologie Gehöft
Jahrhundert 18. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 04.12.2002
Jahr 1737
Kurzbeschreibung Dieses alte Bauerngehöft hat einfache aber elegante Proportionen. Hinter einer neuen Treppe ist eine Tür mit geradem Sturz angebracht, dessen Unterseite als flache Akkolade gebildet ist und das Datum und die Initialen "LB/ME/1737" trägt. Der Innenhof der Anlage ist mit Blaubruchstein verschiedener Färbung gepflastert, in seiner Mitte ein schönes rundgelegtes Muster und Bänder entlang des Wohnhauses.
Beschreibung Zwei Geschosse und fünf Achsen unter Schiefersatteldach, Wohnhaus symmetrisch um Mittelachse aus gestrichenem Bruchstein und Blaustein. Öffnungen mit geradem Sturz vom Ende des 19. Jahrhunderts. Ankereisen in beiden Geschossen. Anbau als Schuppen gegen den rechten Giebel. Linker Giebel früher mit zwei Kreuzsprossenfenstern sowie Speicherlöchern. Interessante Rückfassade vom Beginn des 18. Jahrhunderts mit Tür mit geradem Sturz über vier Stufen. Darüber ovales Ochsenauge mit rechteckigen Einschnitten auf der Längsseite. Kreuz- und Quersprossenfenster, wovon einige vermauert, in der Etage. Niedriger Anbau links des Hofes. Schöner im Grundriß quadratischer Turm mit elegantem Schieferzeltdach mit Steilfläche mit Aufschieblingen über Klötzen, rechts durch ein tiefes und verändertes Gebäude verlängert, das früher die Ställe unter Heuboden beherbergte, bekrönt durch eine feine schmiedeeiserne Wetterfahne. Öffnungen erneuert. Ziegelflügel am Ende des Hofes. (Quelle: Denkmälerverzeichnis)
Schnellewindgasse 2
Kettenis/Eupen
4701
Belgien