Haus Borngasse 1

Haupthaus, Vorderfassade
Rückfassade, Haupthaus
Haupteingangstür
 
Typologie Bürgerhaus
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 27.08.1993
Jahr 1818
Kurzbeschreibung Dieses ehemalige Brauereigebäude der Familie Warlimont wurde, wie es die Jahreszahl im Keilstein des Mittelfensters der Etage bezeugt, 1818 erbaut. Das hohe Blausteinhaus befindet sich am Ende eines gepflasterten Hofes mit Gitter zwischen Blausteinpfeilern.
Beschreibung Fünf Achsen symmetrisch um Mittelachse, zwei Geschosse, Blausteinöffnungen mit ausgekragtem Sturz und Keilstein in der Hauptfassade. Fünfstufige Vortreppe. Eng gebaut mit wenig Freiraum, zeigt das Ganze unter Ziegelsatteldach den Übergang zum 19. Jahrhundert an. Hausnummer im Keilstein des Eingangs. Seitliche Giebelwand ebenfalls zweitrangig und die Tiefe des Gebäudes schlecht markierend. Ebengroß wie vorne geöffnete, durch Eternitverkleidung verdeckte Rückfassade. Eckquader in Zahnschnittfolge. In einem Arm der Borngasse alte Brauerei (?), vom Haus Warlimont abhängig, wahrscheinlich jedoch älter, zumindest teilweise, weil jenes Haus sich an dieses anlehnt. In der Hauptsache Ziegel und gestrichener Blaustein über Blaubruchsteinsockel. Ende 18. Jahrhundert. (?). In der Südfassade, links, drei ursprüngliche Achsen mit Fenstern mit ausgekragten Sturz mit vorspringendem Keilstein, früher im ersten Geschoss mit zweiflügeligen Verschlägen geschlossen, mit einflügeligen im zweiten Geschoss. Rüstbalken- oder Belüftungslöcher oben. In der Mitte, bereits eine Vergrößerung, eine vermauerte Tür im ersten Geschoss, ein Fenster im zweiten, weitere zwei spätere Achsen auf der rechten Seite in einem Mauerstück, das Ganze in Sandbruchstein errichtet. Grosse Kelleröffnung im Westen, Kellerfenster im Süden. Wenig Freiraum für die anderen Fassaden. Satteldach aus Pfalzziegeln. (Quelle: Denkmälerverzeichnis)
Borngasse 1
Eupen
4700
Belgien