Eiskeller Borngasse

Eingang
Alte Ansicht, Eingang
 Eingang mit Bruchstein
Gang
 
Typologie Andere
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 25.01.2000
Jahr 1869
Kurzbeschreibung Der historische Eiskeller diente der anliegenden Brauerei (Borngasse 1) zum kühlen Lagern des Bieres. In dem Areal der Borngasse befanden sich seit dem 18. Jahrhundert mehrere Brauereien. 1869 entstand im Gelände der Ibern der große Eiskeller Borngasse. Hierher brachte man im Winter das Eis von den vielen Weihern des Eupener Landes, lagerte es und teilte es je nach Bedarf der angrenzenden Brauerei in der Borngasse oder den nahen Wirtshäusern zu. Der Eiskeller befindet sich unter einem natürlichen Geländeanstieg und wird durch einen Zugang von der Borngasse erreicht. Über einen langen gewölbten Bruchsteingang gelangt man zu zwei großen Sälen aus Ziegelstein.
Beschreibung Die ersten Eiskeller erschienen in der Region ab dem Ende des 17. Jahrhundert. Der Gebrauch der Eiskeller erlebte im 19. Jahrhundert seinen Höhepunkt. Gebaut wurden sie, um das natürliche Eis während der warmen Jahreszeiten zu konservieren.
Borngasse
Eupen
4700
Belgien