Haus Hufengasse 11

Vorderfassade
Vorderfassade
Knaggen
Alte Ansicht, Vorderfassade
Alte Ansicht, Vorderfassade
Eingangstür
Fenster
 
Typologie Bürgerhaus
Historischer Zeitabschnitt Mittelalter
Stile Gotik
Jahrhundert 17. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 21.12.2004
Jahr 1610
Kurzbeschreibung Lange Zeit war dieses Haus nicht als Fachwerkbau zu erkennen, da die Fassade mit Eternitplatten verkleidet war. Dieses laut dendrochronologischer Untersuchung im Jahre 1610 erbaute Giebelhaus ist noch weitgehend in seinem ursprünglichen Zustand erhalten. Es gehört zu den ältesten Gebäuden Eupens und ist das einzige typisch spätmittelalterliche Stadthaus in der DG.
Beschreibung Lehmbauwand und Fachwerk über hohem, zementiertem und gestrichenem Bruchsteinsockel. Keller mit rechteckigem Eingang und zwei schmalen rechteckigen Fenstern. Erhöhtes Parterre mit rechteckigem Eingang mit Oberlicht und neuer Treppe davor. Drei Geschosse mit Rechtecköffnungen in den Etagen. (Quelle: Denkmälerverzeichnis)
Hufengasse 11
Eupen
4700
Belgien