Hof Stester

Hauptgebäude, Vorderfassade
Rückfassade
Hauptgebäude, Nordostfassade
Fenster
 
Typologie Gehöft
Jahrhundert 18. Jahrhundert
Schutzstatus geschütztes Denkmal
Datum der Unterschutzstellung 06.12.1984
Jahr 1760
Kurzbeschreibung Der Hof Stester ist ein Bau aus regelmäßigem Kalkbruchstein aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Ankereisen auf der Fassade bilden die Jahreszahl 1760, das Datum der Errichtung des Hofs Stester. Bereits 1566 findet der Hof aber eine erste Erwähnung als Besitz der Familie von Krümmel, welcher vom Stammgut Raaf abgetrennt wird.
Beschreibung Langer, durch veränderten Anbau verlängerter Bau aus regelmäßigem Kalkbruchstein. Hauptwohnhaus mit zwei Geschossen und sieben Achsen ungleicher Länge. Ankereisen auf der Fassade, welche die Jahreszahl 1760 bilden. Tür mit ausgekragtem Sturz mit Keilstein. Profilierte Rahmung. In einen langen, dreieckigen Stein als Giebel einliegende Muschelnische unter schwerem, profiliertem Gesims über der Tür. Einfachere zweite Tür rechts (ehemaliger Stall?). Öffnungen mit herabhängendem Sturz mit Keilstein, unter Entlastungsbogen im Parterre. Früher Verschläge an mehreren Öffnungen. Teilung der Rückfassade in zwei: rechts, eine Achse einer gekuppelten Öffnung und zwei Achsen rechteckiger Öffnungen. Spuren eines Entlastungsbogens, der nicht mehr zu einer heutigen Öffnung gehört. Links vermauerte Wagendurchfahrt. Neueres Brechen von sechs Öffnungen mit geradem Sturz. Linker Giebel blind. Ziegelsatteldach mit Ziegelkamin mit Eckquadern in Zahnschnittfolge. (Quelle: Denkmälerverzeichnis)
Stesterstraße 31
Eynatten/Raeren
4731
Belgien