Hohe Brücke und Umgebung

Hohe Brücke
Iterbachbrücke
Iterbachbrücke
Iterbachbrücke
Katzekönkel
Bachbett mit Hohlweg
Bachbett und Katzekönkel
Hohe Brücke
 
Typologie Andere
Jahrhundert 18. Jahrhundert
Schutzstatus geschützte Landschaft
Datum der Unterschutzstellung 14.11.2001
Kurzbeschreibung Die Hohe Brücke überspannt den Periolbach südlich der Burg Raeren. Die Hohe Brücke wurde im 18. Jahrhundert errichtet und ist aus Blaustein. Die Fuhrleute, welche mit ihren beladenen Fuhrwerken von Botz, Rott und Pley Richtung Burg Raeren unterwegs waren um nach Aachen zu gelangen, konnten den Periolbach als Fahrweg nutzen. Die Einfahrt folgte am Katzekönkel, wo das Flusswasser gestaut wurde. Die Hohe Brücke überspannt den Periolbach mit einem hohen Bogen um den Fahrwerken eine Durchfahrt zu ermöglichen.

Beschreibung Über der Brücke verläuft ein Fußweg von Haus Raeren kommend Richtung Driesch. Dieser Fußweg steigt mit der Brücke leicht an und folgt so der Steigung der Brücke. Seitlich ist der Weg durch zwei Bruchsteinmauern als Geländer abgesichert. Die oberen Steine der Mauer sind durch Eisenanker gefestigt. Die Brücke ist aus Blaustein, der aus einem nahe gelegenen Steinbruch kommt. Nach Nord-West gibt es einen Plateau aus Blaustein, welches die Brücke unterstützt und auch als Ausguck auf die durchfahrenden Fuhrwerke genutzt werden konnte. Die Brücke ist beidseitig mit Efeu berankt. Der Hohlweg war auf Karten der Amerikaner 1945 noch als Fahrweg eingezeichnet.
Raeren
4730
Belgien