Kapelle St. Anna (Lontzen)

Vorderansicht
Boden
Vorderansicht
Seitenansicht
Grundriss
 
Typologie Kapelle
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Jahr 1899
Kurzbeschreibung Die Kapelle ist eine kleine Kultstätte aus Sand- und Blaubruchstein. Der Chor und das Kreuzrippengewölbe des vorherigen Gebäudes aus dem Jahr 1696 wurde in den Neubau integriert und 1899 durch eine dreiseitige Apsis mit rundbögigen Öffnungen verlängert. Das Schiff sowie der Eingang sind dreijöchig und von dem Aachener Architekten Heuschen erbaut worden. Das Dach mit pyramidenförmigen Glockentürmchen ist mit Schiefer gedeckt.

(Quelle: Denkmälerverzeichnis, 1989)
Kapellenstraße 33
Busch/Lontzen
4710
Belgien