Virtueller Rundgang

Kapelle und Kloster Heidberg entdecken!

Sie wollten schon immer das Kloster Heidberg ganz allein erkunden? Dank 360°-Technologie ist dies nun virtuell möglich. Klicken Sie in den Artikel und entdecken Sie das Kloster und die Kapelle!

Kloster_Heidberg

Informationen zu allen geschützten Denkmälern können Sie schon seit einigen Jahren im Kulturerbeportal oder vor Ort mithilfe eines QR-Codes auf den Denkmalplaketten abrufen. Ein virtueller Rundgang der Denkmäler bietet durch die 360°-Technologie einen weiteren erheblichen Mehrwert für die Digitalisierung von historischen Gebäuden, Kirchen oder Denkmälern.

Kloster Heidberg in Eupen

Zweiter Ort unserer Serie der virtuellen Rundgänge der Denkmäler ist das Kloster Heidberg mit seiner Kapelle. Entdecken Sie das Gebäude, welches von der Ordensgemeinschaft der Rekollektinnen als Kloster und Bildungsstätte für Mädchen erbaut wurde. Es ist eines der wenigen Zeugnisse klösterlicher Baukultur des 18. Jahrhunderts in Ostbelgien. 

 

 

Geschichte des Gebäudes

1700 kaufte die Ordensgemeinschaft der Rekollektinnen das Grundstück auf dem Heidberg und schon im Jahr 1702 wurde das Hauptgebäude bewohnt. Das Kloster und die dazugehörenden Kapellen entstanden in vier großen Bauphasen: der Nordflügel im Jahr 1701, der Ostflügel im Jahr 1722, der Westflügel im Jahr 1727 und die neugotische Kapelle zwischen 1854 und 1856 als Südflügel, anstelle der provisorischen Kapelle, die seit 1724 im Ostflügel untergebracht war. Um den Besitz herum verläuft bis heute eine wahrscheinlich von 1707 datierende Einfriedungsmauer.

Bis 1972 lebte die Ordensgemeinschaft im Kloster Heidberg, danach zog sie in ihr Mutterhaus in der Nähe von Bonn. 2007 übernahm die Deutschsprachige Gemeinschaft das Kloster Heidberg für einen symbolischen Euro. Am 2. Juli 2010 kam es infolge eines Blitzschlages zu einem Brand in der Kapelle, wobei der Dachstuhl ausbrannte. Nach aufwendigen Umbau- und Restaurierungsarbeiten werden das Kloster und die Kapelle seit 2014 als Seminar- und Eventzentrum genutzt.