Kunstkommission bestätigt

Weitere vier Jahre im Dienste der Kunst unterwegs

Am 8. Juni 2017 wurde von der Regierung erstmalig eine Kunstkommission eingesetzt, die sich mit Vorschlägen und Gutachten zu Kunstankäufen durch die Deutschsprachige Gemeinschaft befasst. Diese wurde nun für vier weitere Jahre im Amt bestätigt.

AdobeStock_247771292_C_Rak

Die Kunstkommission setzt sich aus fünf Kommissionsmitgliedern zusammen, die seit ihrer ersten Sitzung schnell zu einer effizienten und engagierten Diskussionsgruppe zusammengewachsen sind. Nun wurde die Amtszeit verlängert und die Mitglieder dürfen sich auf vier weitere Jahre spannender gemeinsamer Arbeit freuen.

Die Kommissionsmitglieder sind:

  • Dr. Dirk Tölke (Vorsitzender)
  • Anke Reitz
  • Nadine Streicher
  • Heike Binger
  • Walter Miessen

Viele Erfolge, viele Pläne

Von Juni 2017 bis März 2021 wurden hunderte Werke von zahlreichen Künstlern diskutiert und begutachtet, mehr als 100 Arbeiten (zum Teil als Serie) aufgrund positiver Gutachten für die Kunstsammlung gekauft. Oftmals gingen den Vorschlägen und der Auswahl Atelier- oder Ausstellungsbesuche voraus. Darüber hinaus befasste sich die Kommission mit Schenkungen und Werteinschätzungen. Eine Menge Arbeit also, deren Resultat zum Ende diese Jahres auch in einer Ausstellung im IKOB in Eupen zu sehen sein wird. Die genauen Daten werden zeitig mitgeteilt.

Vor der Neueinsetzung wurde auf die bisher geleistete Arbeit und deren Zielsetzung zurückgeschaut. Das Resümee und einen entsprechenden Podcast finden Sie unter dem Artikel.