Flur

Flur
Karte Ortsnamen
 
Erläuterung

Für den "Raum zwischen der Wohnungstür und den einzelnen Zimmern" (so die Formulierung der Frage) existieren im Kartengebiet im Wesentlichen zwei Bezeichnungen: Flur und Ja(a)nk, letzteres z.T. mit Zusatz Huus-/Hous-.  Das Wort Flur hat Entsprechungen mit der Bedeutung 'Fußboden' im Nl (vloer) und Engl. (floor), und auch für die (nieder)rheinischen Dialekte wird dies vom RhWb (Bd. 2, S. 685) als normale Bedeutung angegeben ("Bretterboden in der Stube;  steine Fl. Steinfliessenbelag; brere Fl. Holzbretterbelag").  Die Bedeutungsvariante, die dem standarddeutschen Wort entspricht ("Hausgang") hat hier den Zusatz "mit Steinplatten belegt", die noch den Zusammenhang deutlich macht: Wie im Fall von Estrich für 'Dachboden'  (s. dort) ist hier anscheinend eine Bezeichnung für den Bodenbelag zur Bezeichnung für den Raum mit diesem Boden geworden. Diese Bedeutungsvariante hat im RhWb jedoch den Vermerk "erst neuerdings verbr[eitet], dafür Gang, älter Ern, Däle". Diese Entwicklung reflektiert auch das Kartenbild: Ganz im Norden (außerhalb der DG ohne Abweichung) und ganz im Süden ist durchgehend Ja(a)nk gemeldet worden, dazwischen dominiert Flur, aber überall gibt es noch Stellen, an denen Ja(a)nck danebensteht.

Karte GEO Karte
Multimedia