Auf den Spuren unserer Kultur und Geschichte

  • Kirchen, Burgen, Gräber, Wälle und Friedhöfe.

  • Bäume, Weiher, Plätze, Gärten und Täler.

  • Dialekte, Gemälde, Fotos, Karten, Schriftstücke und Bücher.

Sie alle und noch vieles mehr machen das kulturelle Erbe unserer ostbelgischen Heimat aus. Damit Sie diese Schätze entdecken können, schnürt das Ministerium immer wieder Themenpakete und -routen. Suchen Sie sich einfach ein Thema aus und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit.

Grabmal Walhorn 03

Vorderansicht
Lageplan
 
Friedhof Walhorn
Inventar Nr. 003
Jahrhundert 20. Jahrhundert
Jahr 1950er Jahre
Kurzbeschreibung Familiengrab Köttgen
Grabscheibe aus Kalkstein der frühen 1950er Jahre. Zugehöriges Beisetzungsjahr 1949.
Beschreibung Auf einem einfachen, lang gestreckten Sockel liegt zurückversetzt ein Steinbalken, der die breit gelagerte Steinscheibe trägt mit einer Bekrönung aus symmetrisch angeordneten, stufigen Steinleisten als Basis für ein Kugelkreuz. Die Mitte der Steinscheibe prägt das Christusmonogramm XP, es ist mit Spitznut in den Stein geschlagen und dunkel unterlegt. Auf den Flächen seitlich davon sind die Inschriftenfelder angeordnet. Eine moderne Schriftart, die ebenfalls spitz in den Stein eingearbeitet wurde.

Die Grabscheibe der frühen 1950er Jahre, zeigt deutliche Merkmale der Grabmalgestalt dieser Zeit. Die breit gelagerte Steinscheibe ist hierfür charakteristisch ebenso die handwerkliche Ausführung und die Anordnung der Schriftfelder. Lediglich die Verwendung des heimischen Materials und des Zierwerks das belegt das Festhalten an traditionelle Gewohnheiten. Ein Beispiel für den Zeitgeist im Übergang zur schmucklosen Grabmalgestalt der Nachkriegszeit.
Typologie Grabscheibe
Lontzen
Belgien