Auf den Spuren unserer Kultur und Geschichte

  • Kirchen, Burgen, Gräber, Wälle und Friedhöfe.

  • Bäume, Weiher, Plätze, Gärten und Täler.

  • Dialekte, Gemälde, Fotos, Karten, Schriftstücke und Bücher.

Sie alle und noch vieles mehr machen das kulturelle Erbe unserer ostbelgischen Heimat aus. Damit Sie diese Schätze entdecken können, schnürt das Ministerium immer wieder Themenpakete und -routen. Suchen Sie sich einfach ein Thema aus und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit.

Grabmal Walhorn 10

Vorderansicht
Vorderansicht
Vorderansicht
Lageplan
 
Friedhof Walhorn
Inventar Nr. 010
Stile Neugotik
Jahrhundert 19. Jahrhundert
Kurzbeschreibung Pfarrer Anton Mennicken * 1815 in Eupen + 1879 in Walhorn
Memorienkreuz aus Buntsandstein in neugotischen Formen vom Ende des 19. Jahrhunderts.
Beschreibung Auf einem hellen Sockel aus Blaustein steht die kräftige, achteckige Plinthe mit einem Schriftfeld auf der Front: „Fürchte den Herrn von Deiner ganzen Seele und halte seine Priester in Ehren“ Sir. 7. 31. Die Schrift ist eine Variation der Fraktur und mit Spitznut eingeschlagen. Abgeschrägte Kanten der Plinthe bilden den Übergang zum achteckigen Postament, dessen Front von einem Rahmen profiliert ist, der die Inschrifttafel aus Schieferstein umschließt. Hier sind mit Spitznut und in Frakturlettern Name und Daten des Verstorbenen aufgeführt. Das Postament schließt mit einem einfachen Gesims ab als Basis für einen tabernakelartigen Aufsatz mit einer Figurennische. Eine Marienfigur steht dort auf einer gezierten Konsole. Der Aufsatz endet mit einem Faltdach und dem Aufstand für das bekrönende Kreuz. Es handelt sich um ein lateinisches Kreuz mit Stammverbreiterung, gefasten Kanten und Kreuzarmen, die mit einem Kleeblatt enden.

Charakteristisches Memorienkreuz mit Merkmalen der Neugotik, eine Kreuzform, die zum ausgehenden 19. Jahrhundert verbreitet war. Bis auf die Madonnenfigur ist das Objekt authentische erhalten. Es repräsentiert anschaulich den Zeitgeist dieser Epoche. Pfarrer Anton Mennicken hat wesentlich zur Erhaltung und Gestaltung der Kirche beigetragen, sein Erinnerungsmal ist für die Geschichte der Pfarre von Bedeutung.
Typologie Grabmal
Lontzen
Belgien